Warning: Undefined variable $ub in /is/htdocs/wp13697947_E1EMD80266/www/www.stiftung-kuenstlerdorf.de/wp-content/themes/kuenstlerdorf/dist/dclib/dcsystem/dcsystem__browser.php on line 151

Warning: Undefined variable $ub in /is/htdocs/wp13697947_E1EMD80266/www/www.stiftung-kuenstlerdorf.de/wp-content/themes/kuenstlerdorf/dist/dclib/dcsystem/dcsystem__browser.php on line 164

Deprecated: strripos(): Passing null to parameter #2 ($needle) of type string is deprecated in /is/htdocs/wp13697947_E1EMD80266/www/www.stiftung-kuenstlerdorf.de/wp-content/themes/kuenstlerdorf/dist/dclib/dcsystem/dcsystem__browser.php on line 164

Warning: Undefined variable $ub in /is/htdocs/wp13697947_E1EMD80266/www/www.stiftung-kuenstlerdorf.de/wp-content/themes/kuenstlerdorf/dist/dclib/dcsystem/dcsystem__browser.php on line 183

Deprecated: strtolower(): Passing null to parameter #1 ($string) of type string is deprecated in /is/htdocs/wp13697947_E1EMD80266/www/www.stiftung-kuenstlerdorf.de/wp-content/themes/kuenstlerdorf/dist/dclib/dcsystem/dcsystem__browser.php on line 183
Stiftung Künstlerdorf Schöppingen —
Stipendiat:innen
Marija Dejanović

Marija Dejanović ist eine kroatische Dichterin, Kritikerin und Feministin, die derzeit zwischen Kroatien und Griechenland lebt. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Pädagogik an der Universität Zagreb. Sie ist Autorin von drei Gedichtbänden, für die sie zahlreiche nationale und internationale Preise erhielt, sowie eines Theaterstücks, das mit dem Marin-Držić-Preis des kroatischen Ministeriums für Kultur und Medien ausgezeichnet wurde.
Ihre Gedichte wurden in rund 20 Sprachen übersetzt, und die Übersetzungen ihres letzten Buches, „Kindness Separates Day and Night“ („Freundlichkeit trennt Tag und Nacht“), wurden in Serbien, den USA, Griechenland und Nordmazedonien veröffentlicht. Sie ist eine der Herausgeberinnen der Zeitschrift Tema, stellvertretende Leiterin des Thessalischen Poesiefestivals und Mitglied des kroatischen Schriftstellerverbandes und des kroatischen P.E.N.-Zentrums.

Ich habe in den Wintermonaten November und Dezember im Künstlerdorf Schöppingen gewohnt. Das Gefühl der Abgeschiedenheit in einem so schönen und künstlerisch gestalteten Raum, mitten in der Natur, aber auch ganz nah an allem, was ich für meinen Alltag brauchen könnte, war ein schönes Geschenk. Ich hatte Zeit, nachzudenken und mich intensiv mit meiner Schreibpraxis zu befassen – was ich sagen möchte, auf welche Weise, zu wem und aus welchem Grund. Das half mir, mit dem inneren Impuls in Kontakt zu kommen, frei, aber auch zielgerichtet zu schreiben. Dieser Impuls geht manchmal im Lärm des Alltags unter, und hier konnte ich ihm ungehindert zuhören. Ich schätzte besonders die Anwesenheit vieler inspirierender KünstlerInnen, die Kunstwerke der früheren BewohnerInnen und die wunderbare Gastfreundschaft von Julia und Camilo. Das Künstlerdorf als Ort, als Gemeinschaft und als Lebensart war für mich als Schriftstellerin und als Mensch sehr wertvoll.